Follower

Sonntag, 1. Juli 2012

Von Tierquälerei und Tierversuchen

via
 
Ich bin eine Tierfreundin. Wie ihr hier ja auch schon mitbekommen habt, habe ich 2 Katzen. Mein Sammy und meine Izzy sind mein ein und alles! Ich liebe die beiden wirklich abgöttisch! Manchmal fühle ich mich schon wie die Katzen-Lady aus den Simpsons :D

Immer wieder bekommt man aber die schlimmen Bilder zu sehen, wie Tiere gequält und getötet werden. Für unser Essen, für unsere Kleidung, für unsere Kosmetik oder für soetwas wie die Fussball-EM. Ich finde das wirklich unglaublich traurig!

Am liebsten würde ich auf alle Produkte verzichten, die es nur gibt weil Tiere sterben oder leiden. Aber das geht leider nicht! Solche Tatsachen werden ja von den Herstellern geheimgehalten, sodass es manchmal echt schwer ist herauszubekommen ob und was genau an tierischenerzeugnissen dran oder drin ist . Sobald aber von einer bestimmten Marke allgemein bekannt wird, dass sie Tierversuche durchführen oder extreme Massentierhaltung als Standart haben, vermeide ich den Kauf dieser Marke. Ich versuche mich auch regelmäßig darüber zu Informieren.

Mit der Ernährung ist es auch so eine Sache. Ich finde es bei einigen Gerichten schwierig Vegetarisch zu essen. Ich liebe nunmal Spaghetti Bolognese... Aber wieso kaufen wir nicht einfach das Fleisch dafür vom Bauern, wo man noch weiß das die Tiere wenigsten ein schönes Leben hatten?! Und trotzdem bleibt der bittere Beigeschmack und die scheiß Doppelmoral, dass das Tier auf meinem Teller nur für das Schlachten gelebt hat. Ich bzw. mein Freund und ich essen relativ wenig Fleisch. Wenn es hoch kommt vielleicht 1 mal in der Woche. Natürlich haben wir Salami und co. im Kühlschrank. Aber irgendwie vergeht mir darauf immer mehr der Appetit! Tiere werden zusammengepfercht, gequält und mit Antibitikum vollgepumpt! Das ist schlimm für die Tiere und auch schlecht für unsere Gesundheit! Für mich persönlich ist aber eine vegane Ernährung nicht wirklich vorstellbar und ich finde auch, dass es nicht so schwer ist darauf zu achten wo die Eier die man für den Kuchen braucht herkommen und ob Bienen für Honig gequält werden, weiß ich jetzt auch nicht so genau! Da ich sowieso sehr auf meiner Ernährung achten muss, weil ich eine wirklich unglaublich empfindlichen Magen habe, kann ich mir nicht vorstellen Vegan zu leben. Das würde mich wirklich sehr extrem einschränken und auch wenn ich es gerne würde, das ist mir halt dann doch ein wenig zuviel. Schwierige Sache halt...

Die nächste Sache ist das Ding mit den Tierversuchen. Natürlich sind manche Tierversuch sinnvoll. Gerade bei Medikamenten, die dringend notwendig sind für kranke Menschen. Da stelle ich den Menschen über das Tier. Auch wenn es schwer fällt. Vor allem in der Kosmetikentwicklung sind Tierverusche immer noch die gängiste Methode. Witzigerweise sind die meisten Drogerriemarken frei von tierische Erzeugnissen und auch ohne Tierverusche hergestellt und getestet.

Glücklicherweise habe ich gelesen, dass die dm-Produkte (sprich Balea, P2, usw.) keine Tierverusche durchführen. Weil man sich meiner Meinung nach aber nie ganz sicher sein kann, versuche ich bewusste zu kaufen und zu verbauchen! Das heißt, ich kaufe mir erst dann etwas neues, wenn das alte aufgebraucht ist und wenn ich mir sehr sicher bin, dass das Produkt auch gut ist! Ich brauche nicht immer sofort das neueste was es gibt! Zusätzlich schont das dann auch den Geldbeutel.

Liste der Firmen die Tierversuche durchführen bzw. nicht durchführen

Ich versuche halt auf alles ein bisschen zu achten. Ich brauche auch z.B. keine echte Lederjacke. Mittlerweile gibt es so gute Lederimitate oder auch Pelzimitate! Für mich zählen auch die Kleinigkeiten! Ich kaufe mein Fleisch da, wo ich weiß wo es her kommt, ich lasse meine Katzen kastrieren wenn sie rausgehen, damit es nicht zu noch mehr ungewollten Nachwuchs kommt, der dann im Tierheim landet und ich kaufe keine Kosmetik wo ich weiß, dass es nicht tierfreundlich hergestellt wird! Wenn ihr euch ein Tier anschaffen wollt, dann schaut erstmal in den Tierheimen! Haltet keine Tiere zu Hause, die man eigentlich nur aus ihrer natürlichen Umgebung gerissen hat und denen man bei sich zu hause kein angemessenes Leben bieten kann (Schlangen, Vögel, Echsen...)! Man braucht ja nicht gleich sein ganzes Leben umschmeißen, wenn man ein bisschen was bewirken oder ändern will. Jeder macht ein bisschen und daraus wird dann ein "Viel".

Ich hoffe es kommen jetzt nicht zu viele Kommentare, dass meine Sichtweise auch nicht unbedingt super tierfreundlich wäre oder, dass ich hier möglicherweise schonmal Produkte gezeigt habe, die auch an Tieren getestet wurden... Ich wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben, weil es micht beschäftigt und weil ich eigentlich gerne mehr tun würde... Ansonsten freue ich mich auf eure Meinung zu diesem Thema :)





Kommentare:

  1. Hallöchen Süße :)
    Wollte dich Fragen ob wir uns gegenseitig vorstellen wollen .. Mein Blog ist noch ganz Neu
    :) Bei mir gehts um Mode Beauty Fashion usw.
    Würde mich echt freuen denn ich liebe deinen Blog :*
    Also wäre echt lieb wenn du mir zurückschreibst auf meinem Blog .. sonst weiß ich nicht wann du mir antwortest :D
    & vllt können wir uns auch gegenseitig folgen :*
    Küsschen

    AntwortenLöschen
  2. ein sehr heisses thema..
    also, ich hab 8 jahre vegetarisch, und 2 jahre vegan gelebt. geht alles. und war auch aus tiefer überzeugung.. seit ein paar jahren esse ich auch gelegentlich wieder fleisch, wenn ich wirklich lust drauf habe.
    ich verstehe nicht, wieso fleisch nicht einfach so teuer ist, daß man die tiere entsprechend halten kann. wenn die tiere ein vernünftiges leben hatten und angenehm gestorben sind, ist es für mich "okay". aber das ist ein großes geschäft, das immer und immer noch billiger sein muss. war mal mit nem jäger zusammen. das ist für mich die "schönste" art von fleisch..
    bin im kaninchenschutz tätig, nehme immer die, die keiner mehr will.
    meine hunde kommen aus ner spanischen tötung.
    "das wenige, was du tun kannst, ist viel. wenn du nur irgendwo schmerz und weh und leid von einem wesen nimmst." (albert schweitzer)

    AntwortenLöschen
  3. Alsoooo:
    Ich kann dir da eigentlich nur zustimmen.
    Ich bin auch ein unglaublicher Tierliebhaber, wie meine ganze Familie.
    Wir haben seit meinem 12. Lebensjahr Katzen.
    Und zwar nur weil mir eine hinterher gelaufen ist, die dann einfach nie mehr gegangen ist. Danach hatten wir diverse Katzen aus Tierheimen und jetzt gerade haben wir 3 Stück. Die würd ich sagen echt im Paradies leben :)
    Gleichzeitig retten wir aber auch immer wieder Vögel, Müse, Schlangen etc, was unsre Katzen halt so anschleppen.
    Ich find Tierquälerei im Allgemeinen einfach nur schrecklich!
    Und freu mich echt über den Post und vor allem die Liste!
    Ich bin zwar keine Vegetarierin aber wir achten trotzdem darauf woher das Fleisch kommt.
    Naja mir tuts nur immer leid wenn ich die LKWs mit den Tierchen auf der Autobahn seh :( Aber andererseits helf ich echt jedem Tier wo ich nur kann!
    Was mich seit Jahren echt beschäftigt ist die Delfintreibjagd in Taiji. Werd glaub ich mal irgendwann nen Post darüber machen. Hab den Film mittlerweile glaiub ich schon 5 oder 6 mal gesehen und ich hab so wahnsinnig Rspekt vor Ric o'Barry, der am Ende sein Leben aufs Spiel setzt um das irgendwie zu stoppen.
    Und da gibt es noch millionen anderer Beispiele, viele von denen man absolut nichts mitbekommt. Ich frag mich nur immer was für ein Mensch man sein muss, um Tieren so etwas antun zu können ohne mit der Wimper zu zucken :-( Einfach nur traurig sowas!

    Ach und zum Hut: Ich hätt jetzt eher gedacht, dass dir das super steht!
    Also rein optisch find ich persönlich, dass das gut zu dir passen würde!

    AntwortenLöschen
  4. Einen super schönen Text hast du dazu verfasst! Es ist schrecklich das Tiere leiden müssen.. ich bin selbst einbisschen im Tierschutz tätig und lebe auch schon seid knapp 5 Jahren Vegetarisch. (:

    AntwortenLöschen
  5. Mein Schatz & ich wir haben auch 2 Kaninchen & 1 Katze & wir gehen so oft wir koennen ins Tierheim um Hunde dort auszufuehren ;)

    AntwortenLöschen
  6. Mir tut sowas immer total weh wenn Tiere leiden :( Ich würde am liebsten alle Tiere aufnehmen und für die da sein

    AntwortenLöschen
  7. "Ich hoffe es kommen jetzt nicht zu viele Kommentare, dass meine Sichtweise auch nicht unbedingt super tierfreundlich wäre"
    Im Gegensatz zu anderen verschissenen Leuten machst du dir wenigstens Gedanken über sowas! Sorry für meine Wortwahl, aber manche machen mich in der Beziehung mit ihrer Ignoranz wirklich aggressiv.

    http://www.vera-homeiswheretheheartis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://earthlings.com/ du kannst dir ja mal den Film anschauen, wenn du magst. Behandelt auch genau diese Themen.

      Löschen
  8. Astor arbeitet auch ohne Tierversuche und die Produkte sind super. Und meine Lieblingspflegeserie (Duschgel und Bodylotion) ist von der Marke Alterra (Rossmann) mit Orange-Vanille-Duft. Sie ist vegan, riecht so fantastisch dass sogar meine Katze an mir rumleckt wenn ich aus der Dusche komme. :)
    Und bzgl. Bolognese kann ich dir Sojagranulat wärmstens empfehlen. Das weichst du 10 Minuten in heißem Wasser ein und tust es dann in die Tomatensoße und voilá hast du perfekte Bolognese, die gesünder ist und preiswerter (eine Tüte Sojagranulat kriegst du für 1,50 € und wenn du den Inhalt in Mett umrechnest ist das knapp 1 kg).

    Ich will dich nicht belehren oder sowas. Auf gar keinen Fall. Ich finde es toll dass du dir um so etwas Gedanken machst.

    AntwortenLöschen